Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü
Login
Menü schließen

Menü schließen

Für Familien

Hilfe, Tipps und wichtige Informationen

Kinderbetreuungskosten, Ausbildungskosten, steigende Wohnkosten - der Staat verlangt Familien viel ab. Auch die Pflege von Angehörigen wird oft von der Familie geleistet. Hinzukommt, dass Politiker zwar gerne von der notwendigen Entlastung von Familien reden, aber wenig Konkretes umsetzen. Insbesondere Familien profitieren von einer intensiveren Auseinandersetzung mit dem Steuerrecht – obwohl es erst nach einer Mehrbelastung klingen mag, sind die positiven Aspekte und Sparmöglichkeiten nicht von der Hand zu weisen. Und Sie müssen sich der Thematik nicht allein nähern. Wir unterstützen Sie!

Mit uns haben Sie den steuerlichen Durchblick. Wir liefern Ihnen wertvolle Steuertipps, stehen als Ansprechpartner mit schnellen, kompetenten und rechtssicheren Auskünften zur Verfügung und weisen Sie rechtzeitig darauf hin, welche Steuerrechtsänderungen und Musterprozesse Sie im Blick haben sollten. 

Gleichzeitig treten wir der Politik ordentlich auf die Füße. Familien müssen entlastet werden und dafür bedarf es konkreter Änderungen des Steuerrechts. Wir setzen uns dafür ein, dass z.B. der Kinderfreibetrag angehoben und das Kindergeld entsprechend angepasst wird, der Alleinerziehenden-Entlastungsbetrag regelmäßig angehoben wird, Studien,-und Ausbildungskosten besser abzugsfähig sind oder dass die Kinderbetreuungskosten steuerlich besser berücksichtigt werden.

Zudem schauen wir der Politik auf die Finger uns setzen uns für eine effiziente und wirtschaftliche Verwendung des Steuergeldes ein. Wir nehmen es nicht hin, dass trotz Rekordeinnahmen des Fiskus Schulen und Infrastruktur marode sind und zugleich viel Steuergeld für fragwürdige Projekte und Subventionen ausgegeben wird.

Lassen Sie uns gemeinsam für die Interessen von Familien kämpfen. 

Unterstützen Sie uns und werden Sie Mitglied!

Veranstaltungen

So setzen wir uns für Familien ein:

  • Wir setzen uns für eine faire Besteuerung ein und klagen gegen die Höhe des Kinderfreibetrages des Jahres 2014
  • Wir führen einen Musterprozess, damit die Kosten des Erststudiums als Werbungskosten steuerlich abzugsfähig sind
  • Wir haben umfangreiches Servicematerial für alle steuerlichen Themen von Familien, z.B. Kinderbetreuungskosten, Handwerkerleistungen, Studium und Steuern oder auch Krankheits,- und Pflegekosten
  • Wir machen Familien fit im Steuerdschungel, unter anderem mit unserer Broschüre „Meine erste Steuererklärung“

Was unsere Mitglieder sagen

„Dank Hans-Josef Beckers Hinweis konnte die unnütze Aussichtsplattform „Kanzel am Deich“ und damit Verschwendung von Steuergeld verhindert werden.“

Hans-Josef Becker (72), Chef von „J.B. Becker Weinbau-Weinhandel 1893“ in Walluf seit 1964 Mitglied im BdSt Hessen

„Ich finde es gut, dass der Bund der Steuerzahler Fälle von Steuergeldverschwendung aufdeckt.“

Carola Vertein (51), Inhaberin der Firma „Schirm & Co“ in Hamburg, gelernte Einzelhandelskauffrau (Fachgebiet Schirme und Stöcke) seit 2010 Mitglied im BdSt Hamburg

„Politiker müssen endlich ein Kostendenken entwickeln. Der Bund der Steuerzahler kritisiert nicht nur, sondern bietet auch Lösungen an.“

Andreas Horn (72), Chef des „Architekturbüro Horn“ in Mainz, Diplom-Ingenieur seit 1989 Mitglied im BdSt Rheinland-Pfalz

„Das ganze Steuersystem muss vereinfacht werden!“

Florian Natzeder (41), Chef des „Baggerbetrieb Natzeder“ in Lechbruck, gelernter Nutzfahrzeug-Mechaniker seit 2018 Mitglied im BdSt Bayern

„Mich ärgert manchmal, was in der Politik läuft. Da brauchen wir einen kritischen Blick!“

Bert Bickelmann (61), geschäftsführender Gesellschafter der „Treppenmeister Bickelmann GmbH“ in Saarbrücken, gelernter Schreiner seit 1999 Mitglied im BdSt Saarland

„Der Bürger muss für seine Beiträge eine adäquate Leistung von der öffentlichen Hand zurückbekommen. Deshalb ist der Bund der Steuerzahler auch eine Form des sozialen Engagements.“

Dr. Norbert Baake (54), Chef einer Zahnarztpraxis in Siegen seit 1992 Mitglied im BdSt Nordrhein-Westfalen

„Der Bund der Steuerzahler hört auch den Arbeitgebern zu.“

Christian Hoppe (28), Co-Geschäftsführer der „Einstein Marketing GmbH“ in Wolfen, gelernter Bürokaufmann seit 2017 Mitglied im BdSt Sachsen-Anhalt

„Helmut Heinz interessiert sich vor allem für Informationen aus dem Steuerbereich.“

Helmut Heinz (76), Co-Geschäftsführer der „H. Heinz Messwiderstände GmbH“ in Elgersburg, gelernter Werkzeugmacher seit 1994 Mitglied im BdSt Thüringen

„Es ist gut, dass es eine Vertretung für uns Steuerzahler gibt, die der Politik kritisch gegenübersteht.“

Peter Hamer (68), Prokurist der „Peter Hamer GmbH“ in Quickborn, gelernter Gas- und Wasserinstallateurmeister seit 1993 Mitglied im BdSt Schleswig-Holstein

„Der Verband kritisiert nicht nur, sondern sagt auch, wo die Politik sparen sollte.“

Klaus-Bernd Günther (75), ehem. Kreisjugendpfleger im Landkreis Forst (heute Spree-Neiße), Diplom-Sozialpädagoge, unterhält mit seiner Frau jetzt den Ziegenhof „Zur Wolfsschlucht“ in Neiße-Malxetal seit 2017 Mitglied im BdSt Brandenburg